Navigieren auf Nidau

Logo

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Stadtplanung

Die Stadt Nidau wird sich in den nächsten Jahren stark verändern und weiterentwickeln. Auf knapp der Hälfte unseres Stadtgebiets laufen zurzeit verschiedene grosse und kleine Planungen, sowohl von öffentlicher als auch von privater Seite. Die Planungen müssen mit äusserster Sorgfalt umgesetzt werden, so dass die vorhandenen Qualitäten der Stadt Nidau weiter gestärkt werden können.

Die wichtigsten Planungsvorhaben:

A5 Westast

Um die optimale Einbettung des neuen Autobahnkörpers in den Stadtraum gewährleisten zu können, haben die Städte Nidau und Biel zusammen mit dem kantonalen Tiefbauamt eine städtebauliche Begleitplanung durchgeführt.

In einem schrittweisen Verfahren wurde die Strategie für die künftige Transformation der Stadt definiert und eine städtebauliche Konzeption entwickelt. Die für den Vollzug erforderlichen Instrumente wurden erarbeitet und liegen vor. Alle Informationen zur Entwicklung rund um den Westast finden Sie unter www.a5-biel-bienne.ch

 

AGGLOlac

Nach der Expo.02 wurde das brachliegende Ausstellungsareal zum kantonalen Entwicklungs-Schwerpunkt Wohnen bestimmt. In Anbetracht der wachsenden Bevölkerungszahl ist die Siedlungsentwicklung nach innen ausserordentlich wichtig und eine Verdichtung im zentrumsnahen Gebiet eine allgemein akzeptierte Priorität.

Über den gesamten Planungsperimeter AGGLOlac wurde im Verlauf verschiedener Planungsschritte bestimmt, dass ein möglichst breiter Freiraumgürtel mit Seeuferweg und hoher Nutzungsqualität für die Gesamtbevölkerung freigehalten werden soll. Die Verdichtung entlang der Dr. Schneider-Strasse wurde so ausgelegt, dass gut proportionierte städtische Räume entstehen und die Infrastrukturen mit dem Erlös der Landabtretung an den Investor finanziert werden können.

Der Hauptnutzen für die Nidauer und die Bieler Bevölkerung liegt insbesondere bei der Aufwertung und Vergrösserung der neugestalteten Grünräume im gesamten Uferbereich Nidaus und beim neuen, attraktiven Herzstück der Siedlung, dem verlängerten Barkenhafen. Zudem wird neuer Wohnraum an zentraler und gut erschlossener Lage für viele Bewohnerinnen und Bewohner von Nidau geschaffen.
www.agglolac.ch

 

Altstadt Nidau

Die aktuellen Nutzungs- und Baubestimmungen für die Altstadt von Nidau sind über 30 Jahre alt und berücksichtigen die heutigen Verhältnisse und Bedürfnisse nur ungenügend. Die neue Teilbaurechtliche Grundordnung Altstadt soll ab Mitte 2018 eine massvolle Weiterentwicklung des Stadtkerns ermöglichen. Eine besondere Herausforderung liegt darin, dass bauliche Veränderungen das geschützte Ortsbild nicht beeinträchtigen dürfen. Die neuen Nutzungs- und Baubestimmungen wurden deshalb in mehreren Umgängen mit der Denkmalpflege und weiteren kantonalen Fachinstanzen erarbeitet.

 

Planung Bahnhofgebiet

Das Bahnhofgebiet wird heute als offener, provisorisch wirkender Vorraum vor der Altstadt wahrgenommen. Sein Nutzungspotenzial ist seit Langem bekannt. Der Stadtraum Bahnhof soll städtisch weiterentwickelt werden. Eine grosse Herausforderung besteht in der Abstimmung mit der Bahn und der Bestimmung der Verkehrs- und Erschliessungskonzeption.

 

Ortsdurchfahrt Nidau

Der Kanton Bern als Eigentümer der Hauptstrasse erarbeitet mit Unterstützung der Stadt Nidau ein Betriebs- und Gestaltungskonzept Ortsdurchfahrt Nidau. Die Verkehrssicherheit im Stedtli ist heute ungenügend. Der Kanton als Eigentümer der Hauptstrasse muss deshalb zwingend Massnahmen ergreifen. Er hat kürzlich ein Betriebs- und Gestaltungskonzept vorgestellt. Der Gemeinderat von Nidau beurteilt das vorgestellte Projekt grundsätzlich positiv. Projektanpassungen erfolgen nach der Mitwirkungsauswertung.

 

 Verschiedene weitere Planungsprojekte

  • Gesamtrevision Ortsplanung Nidau
  • Umsetzung Buskonzept 2020 in Nidau
  • Umsetzung Verbesserung der Veloverbindungen Ipsach-Nidau-Biel und Port-Nidau-Biel

 

Weitere Informationen.

Fusszeile